Mediendidaktik

Um eine stringente Lernumgebung zu konzipieren, lohnt es sich, zu Beginn die Aufmerksamkeit auf das mediendidaktische Konzept zu legen. Erste:r Ansprechpartner:in für die Mediendidaktik ist Ihr:e Projektpat:in, mit deren Unterstützung Sie Ziele und Mittel Ihrer Lernumgebung definieren. Eine Möglichkeit besteht darin, folgende Fragen für die Konzeption der Lernumgebung zu beantworten:

  • Was ist das Ziel oder die Absicht der Lernumgebung?
  • Welche Inhalte sollten in der Lernumgebung bearbeitet werden?
  • Welche Methoden sollen zum Einsatz kommen, um die Lernenden an sein Ziel zu bringen?
  • Welche Mittel, Medien und technischen Lösungen werden benötigt, um die Lernumgebung zu erstellen?

Ziele, Inhalte, Methoden und Mittel bedingen und beeinflussen sich gegenseitig. Einige Bedingungen und Parameter haben Sie bereits durch Ihren Projektantrag formuliert. In der mediendidaktischen Konzeption wird die praktische Ausgestaltung konkretisiert. Mit diesem Konzept werden auch die Bedarfe klar, die Sie für die Realisierung der Lernumgebung benötigen. Es zeigt sich, ob sich Ihr Projekt auf der Plattform der HOOU realisieren lässt oder ob Sie individuelle Lösungen finden müssen und welche Medien produziert werden sollen. Das didaktische Konzept kann im Verlauf der Projektphase durch Testing und Iterationsschleifen weiter angepasst und verfeinert werden.