Technik

Zur Realisierung Ihrer Lernangebote und Materialien steht vornehmlich die HOOU-Plattform zur Verfügung. Dort, wo deren Möglichkeiten (noch) nicht ausreichen, greifen wir auf die zahlreichen freien Softwarelösungen zurück, die wir an der TUHH selbst hosten und verbinden Sie mit der HOOU-Plattform.

Entsprechend der Leitlinien der HOOU wählen wir diese zusätzliche Technik stets so aus, dass sie bestmöglich die Kollaboration von Lernenden und Lehrenden unterstützt, offen zugänglich ist und den Prinzipien von Open Educational Ressources (OER) folgt. Zudem soll die Technik stets die Ziele von Lernenden und Lehrenden unterstützen und sich dem didaktischen Konzept unterordnen.

Kollaborative Materialentwicklung mit GitLab

An der TUHH haben wir sehr gute Erfahrungen mit GitLab gemacht. Die Plattform zur kollaborativen Entwicklung von Texten, Software und komplexen multimedialen Anwendungen haben wir schon in verschiedenen HOOU-Projekten eingesetzt und empfehlen Ihnen, sich auch mit ihren Potenzialen auseinanderzusetzen. Denn zum einen lassen sich die 5R von Open Educational Ressources mit GitLab-Workflows implementieren (vgl. Dürkop, 2016, 2017), zum andern erwerben Sie in der Arbeit mit GitLab weitreichende Kompetenzen für zeitgemäßes Arbeiten in interdisziplinären Lehr- und Forschungsprojekten.

Zur Technik berät Sie in Ihrem Projekt Axel Dürkop (axel.duerkop@tuhh.de).

Referenzen

  • Dürkop, A., Böttger, A., Ladwig, T. & Knutzen, S. (2017). Ein technisches System für die kollaborative OER-Entwicklung im Experimentierfeld der TUHH. Hamburg Open Online University. Projektblog, . Zugriff am 16.6.2018. Verfügbar unter: https://doi.org/10.15480/882.1653
  • Dürkop, A. (2016). Entwicklung einer offenen technischen Infrastruktur für HOOU-Lernarrangements an der TUHH. Hamburg Open Online University. Projektblog, . Zugriff am 20.12.2019. Verfügbar unter: https://doi.org/10.15480/882.1649